Patientenstimmen

Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete und Patientenstimmen selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtung (Atlastherapie) selbst.
Es besteht keine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit der Atlaskorrektur nachweisen.
Um Ihre Fragen zügig und gewissenhaft beantworten zu können, bitten wir Sie zuerst auf die Informationen unserer Seite zurückzugreifen.
Sollten dann noch Fragen offen sein, scheuen Sie sich nicht, diese hier zu stellen.Sie möchten mehr über Fragen, Antworten und Erfahrungen von Patienten lesen? Besuchen Sie atlaskorrektur-berlin auf Facebook.

  • „Even if you

    don’t have any issue – just fall into Stefans hands and feel better anyhow. He and his team are an amazingly combination of well-being and well-doing. Expertise, experience, sensitiveness for all physical and mental bodyparts and on top they are just smart cool asses treating you right!
    May you be well and happy!“ S.S.

  • „Die volle Punktzahl,

    da es hier nicht nur sehr angenehm und familiär von der Atmosphäre her ist, sondern auch ein hoch kompetentes und motiviertes Team arbeitet. Ich kenne und schätze auch das Yogaangebot sehr!“ S.W.

  • „Ich bin 34 und habe Migräne

    seit ich 20 bin. Die Anfälle waren von Anfang an sehr heftig und schmerzhaft. Bis ich ungefähr 30 war hatte ich fast täglich Schmerzen, Sehstörungen oder litt unter Übelkeit. Die Kopfschmerzen waren manchmal einseitig und traten um den Augen herum auf, oft strahlte der Schmerz aber durch den ganzen Kopf. Ein sehr intensiver, hämmernder Schmerz, der mit Panik und Schlaflosigkeit einherging. Wenn er zurückging, blieben die Sehstörungen, ein taubes Gefühl im Kopf und ein eingeschränktes Sichtfeld. Ich musste deshalb mein Studium mehrmals unterbrechen und habe vieles ausprobiert, um die Schmerzen zu lindern. Schmerzmittel waren bei der Häufigkeit der Attacken für mich keine Option, aber ich habe Schmerzkliniken besucht, alternative Methoden wie Homöopathie und Akupunktur versucht und Essenspläne aufgestellt, aber nichts half. Als ich 30 war habe ich angefangen Yoga zu machen, das hat die Häufigkeit der Anfälle merklich reduziert – auf 2-3 mal in der Woche – und auch gelindert. Dabei habe ich Stefan Datt, meinen Yogalehrer und Physiotherapeut, kennengelernt, der mir vor zwei Jahren anbot eine Atlaskorrektur durchzuführen.
    Die Korrektur selbst ist nicht schmerzhaft. Da ich aber wahrscheinlich sehr sensibel in der Kopfgegend bin, wurde mir kurz schlecht und mein Kreislauf wurde ein wenig schwach. Nach der Korrektur hatte ich das deutliche Gefühl, dass sich viele Blockaden gelöst hatten – auch emotional. Ich habe zwei Tage lang viel geweint und fühlte mich psychisch etwas orientierungslos, allerdings auch sehr erleichtert. Danach tat der Bereich des Atlaswirbels noch einige Wochen weh. Es schien, als würde sich meine Haltung grundlegend verändern und die Muskelpartien des gesamten Oberkörpers bis in den Beckenbereich hinein sich langsam umstellen. Parallel dazu traten die Migräneanfälle immer weniger auf, und ich litt vor allem weniger unter der Nachwirkungen der Attacken. Einige Monate hatte ich vielleicht noch einmal in der Woche einen Anfall, dann einmal im Monat, und kann heute sagen, dass ich fast gar keine Anfälle mehr habe. Wenn alle zwei oder drei Monate mal ein Anfall kommt, dauert er wenige Stunden und ist schnell wieder weg. Ich habe kein eingeschränktes Sehfeld mehr und reagiere prinzipiell nicht mehr übersensibel auf Licht und Gerüche.
    Ich bin sehr dankbar, dass Stefan Datt mir zu der Atlaskorrektur geraten hat und möchte jedem Migränepatienten anraten kontrollieren zu lassen, ob eine Fehlstellung vorliegt. Eine Korrektur könnte das Ende eines schlimmen Leidensweges bedeuten.“ L.A.

  • „Mein persönlicher Wunderheiler!

    Danke Stefan! Nach meiner Atlaskorrektur, fühle ich mich von Tag zu Tag immer besser! Die Schulmedizin hatte für mich keinen Ausweg aus Schwindel und Kopfschmerz, Gott sei Dank habe ich deine Praxis gefunden. Beratung und Behandlung sind einfach klasse!“ R.M.

  • „Vier Wochen

    nach der Atlaskorrektur bei Stefan Datt in Berlin …. Ich fühl mich wie neu geboren!!!!!! :-) :-) Rückenschmerzen weg, Bauchschmerzen weg, Beckenschiefstand weg . Entspannt wie noch nie ;-) Das ist soooo genial. Danke Stefan !!!!
    Das was Du da machst ist großartig und kann so vielen Menschen helfen :-) (Migräne, Tinnitus, Schwindel, Rückenschmerzen, Herzrhytmusstörungen, Schlafstörungen … und positiven Einfluss nehmen bei z.B. Konzentrationsstörungen, Entwicklungsstörungen bei Kindern, LRS, Dyskalkulie, AD(H)S… und und und). :-) …
    Bin so happy Dich getroffen zu haben. Es lebe das Yogafestival in Berlin!!!!“ A.L.

  • „Für die Reiter unter euch

    mein Geheimtipp…
    Wenn der Reitlehrer einmal mehr bemängelt man sitze nicht gerade… und man müht sich ab, das Pferd auf dem Hufschlag zu halten, die Passage sauber zu reiten oder der fliegende Wechsel klappt mal wieder nicht – vielleicht liegt es gar nicht am Pferd…
    Schon mal gestürzt? Vom Pferd oder als Kind von der Schaukel? Oder Auto-Unfall oder mit dem Fahrrad „die Straße vermessen“…?
    Dann mein Tipp… ab zu Stefan!
    Praxis Stefan Datt hat meinen Atlaswirbel korrigiert. Einfacher Hauptsatz. Irre Folgen…
    Keine Migräne mehr, keine Wetterfühligkeits-Kopfweh mehr, keine Rückenschmerzen mehr, keine Schmerzen mehr im Lendenwirbelbereich und Schultern locker.
    Für mich ein neues Leben… ich hatte Auffahrunfälle vor 20 Jahren, ich bin mehrfach von Pferden gestürzt und hatte mich vor 15 jahren mit meinem eigenen Pferd gemeinsam überschlagen. Atlaswirbel war gedreht und gekippt. Schulmedizin nach röntgen, Röhre und und und… sagte, da könne man nichts machen und verschrieb Schmerzmittel. Die sind nun im Sondermüll.
    Neben meinem Mann, meiner 80 jährigen Oma und sämtlichen Nachbarn habe ich auch die komplette Schwiegerfamilie, und diverse meiner eigenen Kunden zu Stefan „geschickt“
    Fazit von allen: keine Beschwerden mehr, oder deutliche Reduzierung. Meine 80-jährige Omi ist als Kind von einem Hausdach gefallen (im Krieg). Alle Methoden der Schulmedizin sind gescheitert. Ihr Atlaswirbel war ein Stück gedreht. Hände und Füße wurden taub und schmerzten. Nun geht es ihr deutlich besser.
    Stefan ist sehr entspannt (liegt wohl am Yoga ;-)) und die Behandlung geht relativ schnell. Mein Horizont war dann 2 Tage gekippt – bin lieber nicht Auto gefahren. Bis der Körper sich an die neue (alte richtige) Stellung der Wirbelsäule gewöhnt hatte. Daumen hoch! Ich lass mich nun einmal jährlich kontrollieren auch wenn ich keinen Unfall habe – weil Stefan auch Wirbeltherapie nach Dorn macht und kleinste Fehlstellungen der Wirbelsäule merkt und leicht korrigiert. Ich bin begeistert – und empfehle ihn gern weiter wo es geht – vor allem unter den zig Reitern die mit Rückenschmerzen versuchen gerade auf dem Pferd zu sitzen ;-)“ K.J.

  • „Ich hatte fast acht Jahre

    Panikattacken starke Migräne und vieles mehr. Ich konnte nicht mehr unter Menschen gehen 😖 die Ärzte haben mich von Kopf bis Fuß untersucht und meinten nur ich solle zum Psychologen gehen dann geht’s mir besser aber ich wusste das ich mir das alles nicht einbilde . Ich wollte so schon nicht mehr weiter leben , da kam die Beste Freundin meiner Mutter und erzählte mir von Stefan und dieser Atlaskorrektur alles hörte sich viel zu einfach an ich meine die Ärzte wussten nicht weiter wie sollte er das dann schaffen😱 aber hey was soll ich sagen er hat diese Atlaskorrektur vor drei Jahren bei mir gemacht. Mir war eine woche etwas komisch ich hatte viel Durst aber das schadet ja nicht😂 aber nun komme ich mal auf den Punkt und sage ich hatte danach nie wieder Panikattacken oder das Gefühl mein Blut in den Armen wäre heiß wie Feuer😊 ich würde es jedem weiter empfehlen. Ich Lebe wieder und das in vollen Zügen. Vielen vielen Dank dafür Stefan Datt.“ M.K.

  • „If you got problems

    with your neck. I can definitely recommend to get your atlas checked. Through life some of us go through trauma and accidents which can cause our atlas to tilt.

    I had a car accident in 2007 and I’m very thankful that I bumped into the atlas Methode it meant in 2013 (when I found it) I could actually move my head again and NOT feel like I was 150 years old stuck in my own flesh.

    It changed my life!“

    S.M.

  • „Eigentlich wollte ich

    ein ganzes Jahr vergehen lassen, um den dauerhaften Erfolg einer Atlaskorrektur bei Stefan Datt auch überprüft zu haben. Hier ergibt sich aber offensichtlich die Gelegenheit, über meine persönlichen Erfahrungen zu berichten.
    Ich war Freitag, den 13. Januar diesen Jahres in seiner Praxis zur Untersuchung und darauf folgender Korrektur. Hintergrund waren schwerste, plötzlich einsetzende Schwindel Attacken mit unerträglicher Übelkeit und Erbrechen verbunden. Im Schnitt hielten die schweren Symptome zwischen 3 bis 7 Stunden an. In dieser Zeit war keine Bewegung mehr möglich. Wenn ich es also nicht mehr bis in ein Bett geschafft hatte, musste ich auch schon mal auf einer Wiese liegen bleiben.

    So kam ich zu Herrn Datt. Sehr gut fand ich, dass ich bei der Untersuchung auf Grund seiner genauen Erklärungen selber genau nachfühlen konnte, dass und wie mein Atlas wirklich verschoben war.
    Nun zum Ergebnis : Seit diesem Zeitpunkt, also 10 Monaten habe ich keinen einzigen Anfall mehr gehabt. St.Datt, meinen heißen Dank dafür.
    Allerdings hatte ich eine Zeit danach leichten Schwindel mit leichter Übelkeit sogar noch etwas öfter als vorher. Aber überhaupt kein Vergleich zu früher.
    Und auch das hat jetzt fast ganz aufgehört.

    Also empfehle ich jedem, der entsprechende Probleme hat, sich Stefan Datt anzuvertrauen.“
    H.B.

  • „Stefan Datt hat mir schon zweimal geholfen.

    Das erste Mal litt ich seit Monaten unter Schwindel und niemand hat mich Ernst genommen oder konnte mir helfen. Stefan war zufällig zu diesem Zeitpunkt in Dresden für einen „Workshop“ bezüglich der Atlaskorrektur. Nach der Behandlung spürte ich das erste Mal seit Monaten keinen Schwindel mehr und habe vor Glück geweint.

    Leider bin ich vor knapp zwei Jahren die Treppe hinunter gestürzt und habe mir dabei wieder den Atlaswirbel verschoben. Schwindel, Schmerzen in der Brustwirbelsäule etc. waren die Folge. Diesmal bin ich bis mach Berlin gefahren damit Stefan mit helfen konnte. Und er hat es wieder geschafft… Ich bin sehr dankbar dass es dich gibt. Ich wüsste nicht was ich ohne dich getan hätte. Der Weg ist/wäre es mir jedesmal wert.“
    Susan aus Dresden

  • „Im vergangenen November

    habe ich mir durch Stefan Datt den Kopf gerade rücken lassen – im wahrsten Sinne des Wortes. Durch die Atlaswirbelkorrektur sind meine Migräneanfälle deutlich weniger geworden. Und wenn sie jetzt mal auftauchen sollten, dann in sehr abgeschwächter Form. Die Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich haben auch nachgelassen. Mein Lendenwirbelbereich sowie das oft blockierte Iliosakralgelenk machen sich deutlich weniger bemerkbar. Was will ich mehr? Ich habe durch diese Behandlung eindeutig an Wohlbefinden und damit an Lebensqualität gewonnen. Und das in nur knapp 2 Stunden. Das ist wirklich großartig!!! Neben der fachlichen Kompetenz und Professionalität von Stefan Datt und seinem Team, stehen auch noch Freundlichleit und Zugewandtheit. Es menschelt so nett in dieser gemütlichen Praxis. Zum Yoga-Bereich kann ich auch nur Schönes schreiben. Der Anfängerkurs von Miriam gefällt mir sehr. Es ist ein gutes Mischungsverhältnis aus etwas Theorie bzw. Informationen zu Yoga und viel Praxis. Für alles zusammen eine Eins plus mit Sternchen. Danke.“ B.N.

  • „Ich kann die Atlaskorrektur

    bei Hr. Datt nur empfehlen. Meine Tochter litt seid ihrem 8. Lebensjahr unter ständig wiederkehrender Migräne. Dank der Korrektur des Atlaswirbels, durch Hr. Datt als sie neun Jahre alt war, ist sie nun 12J., seit 3 Jahren von Migräne befreit. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle!!!“
    A.P.

  • „Ich habe eine Atlaswirbelkorrektur

    hinter mir. Seitdem kann ich den Kopf wieder in den Nacken legen und brauche keine Spezialkissen mehr.“ M.K.

  • „Ich habe über einen

    Online- Vortrag die Atlaskorrektur und die Praxis und Stefan Datt kennengelernt.
    Eine so umfassende, wie unerschütterlich lebenbejahende, kreative, aber vor allem authentisch gelebte weltoffene Schule und Raum für Physiotherapie und alle artverwandten Formen, ist selten.

    Die Praxis ist professionell, und dabei ein Raum in dem Team, Familie und Klientel in Wärme und Fülle sofort ankommen, um eben Leben, Gesundheit und alle Freude daran zu teilen.
    Hier wird Yoga, Ayurveda und Meditation traditionell und ebenso zeitgemäß geliebt, gefördert und gelebt.
    Außerdem werden hier fühlbar Dankbarkeit und Demut bei aller sprühenden Lebendigket tatsächlich noch indische / asiatische Traditionen gewürdigt. Daher bleiben auch die Preise so human und gesund.
    Wunderbar, daß es Euch gibt!“
    K.E.

  • „Tolle Adresse.

    Dank Atlas-Therapie bei Stefan Datt bin ich seit fast einem Jahr Migräne-frei. Außerdem ist die Atmosphäre dort so nett, dass es mir auch so gut tut, immer wieder zur Physik und Massage zu gehen. Unbedingt zu empfehlen!“ K.B.

  • Diese Praxis

    kann ich von ganzen Herzen nur empfehlen. Ich hatte vorher noch nie etwas von Atlaskorrektur gehört. Eine Freundin und Thai Chi-Lehrerin empfahl mir vor gut einem Jahr.. „Du schaust auch so durch die Augen, als ob du gar nicht da bist… Mir ging es auch so. Geh zu Stefan Datt…er kann eine Atlaskorrektur machen… das hat mir das Leben gerettet! “
    Gesagt getan. Stefan Datt meinte, der Wirbel sei ein gutes Stück verdreht und rückte ihn mit Techniken und Geräten wieder an den rechten Ort…ohne das es weh tag.

    Danach begann für mich eine Reise…. denn offensichtlich war mein Vagusnerv circa 2 Jahre lang so eingeklemmt. Ich habe gehört, dass der Genesungsprozess bei jedem anders ist. Ich durchlief nochmal alte Krankheitsstationen und eine seelische Reise. Ich bin sehr dankbar. Stefan Datt, seine Frau, Tochter und das Team bilden eine einzigartige Gemeinschaft, die großzügig zu Konzerten oder gar in den eigenen Heilgarten einlädt, um gemeinsam spirituelle Zeremonien zu erleben. Abgesehen davon, bieten Sie in der Praxis auf Kassenrezept alle Behandlungen an von Lymphdrainage bis zur Dorntherapie und medizischer Massage. Fast alle Therapeuten sind ausgebildete Yogalehrer und haben zusätzlich zur Grundausbildung ihr Spezialgebiet. Ich danke dem Team für die Herzensgröße, die mir neben der Behandlungen noch entgegengebracht wurde!
    Ich kann die Praxis nur empfehlen… und wenn Sie sich irgendwie immer schwach und energielos fühlen, dass darf auch ich Ihnen empfehlen…bitte gehen Sie einmal zu Stefan Datt und lassen die Stellung des Atlaswirbels überprüfen. …

  • „Danke

    für diese Behandlung…die Migräne ist weg!!!“ M.D.

  • „Hallo,

    mir ging es wirklich sehr schlecht und ich hatte Herrn Datt, via E-mail kontaktiert. Er hat mir gleich ausführlich geantwortet und ich fühlte mich, nach ewigen Zeiten, endlich mal verstanden. Schon bei den Terminabsprachen wurde ich am Telefon herzlichst aufgenommen. Als ich den Therapeut Herrn Datt zum 1. Mal traf, war ich sofort begeistert. Seine hohe Kompetenz und die Liebe für seinen Beruf, war sofort zu spüren. Er strahlte so eine Ruhe aus, dass er mich sofort auf die selbe Ebene gebracht hatte. Schon nach der 1. Behandlung verspürte ich sofort eine Verbesserung meiner meiner Schmerzen und Migräne.Ich kann diese Praxis nur empfehlen, da sie von hoher Kompetenz und einer ruhigen, familiären Atmosphäre geprägt ist. Ich habe meine Lebensqualität zurück.“Danke Liebes Praxis-Team!““ J.

  • „..ein neues Leben

    ohne Migräne, Kopfweh, Rückenschmerzen, verspannte Schultern… habe ich von Stafen Datt bekommen – er hat meinen Atlaswirbel korrigiert!Irre!
    Der Mann ist GOLD wert!
    Ich hatte einen schweren Sturz mit Pferd vor 16 Jahren und 3 Autounfälle in den Jahren 1995 / 96 / 97 jeweils unverschuldet mit Schleudertrauma und als Kind bin ich mal böse von Schaukel gefallen…
    Die Ärzte sagten da kann man nichts machen… Schmerzmittel und fertig…
    Ich fand Stefans Artikel über die Atlaswirbelkorrektur in einem Magazin und wusste sofort – da muss ich hin. Es ist wirklich ein neues Leben – keine Schwindelanfälle mehr – die Migräneanfälle sind weg – Beine wieder gleich lang – keine Schmerzen im Lendenwirbelbereich mehr. Alles auch ganz logisch – wenn man es erklärt bekommt und das tut Stefan vor der Behandlung ausführlich. Nachdem alle Wirbel wieder dort waren wo sie hingehören, stand meine Welt 2 Tage schief. Das Gehirn musste alles neu ausgleichen. Ich war vorher sehr oft bei sehr guten Osteopathen – aber die können den Atlaswirbel nicht korrigieren. Mit dem Wirbel steht und fällt alles!
    DANKE Stefan!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Inzwischen war meine komplette Familie / Schwiegerfamilie bei ihm auch die 80jährige Oma, Schwägerin nebst Mann und Kinder und das halbe Dorf! Alle sind super zufrieden… Mein Mann hatte nur eine ganz minimale Verdrehung. Er ließ es trotzdem korrigieren und siehe da – er sagt er sitzt im Auto viel gerader und entspannter und seine jahrelangen Beschwerden im Knie sind weg – welche er auf eine einmalige massive Überlasung beim Sport – Weitsprung – geschoben hatte. Also – hingehen – nachsehen lassen, wenn nichts ist mit dem Atlaswirbel – um so besser! Aber das ist selten! Viele wissen gar nicht mehr, dass sie in der Kindheit mal doll gefallen sind, oder bei der Geburt etwas gröber nachgeholfen worden war… von mir volle Sternchenzahl – die gar nicht ausreicht – für dieses schmerzfreie und damit Schmerzmittelfreie neue Leben! Danke Stefan!“ K.J.

 

Gerno Schwidrowski Januar 2nd, 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.